geburtstag 90 zickert

Wilfried Zickert feierte am 13.09.2017 seinen 90. Geburtstag bei guter Gesundheit. Er ist zudem seit 75 Jahren Mitglied im Dresdner GSV.

Vom 07.07. bis 12.07.2017 fand im Elite Hotel Ideon Lund/Schweden  die 1. Europa-Meisterschaft des ICCD  für Damen, Herren, Senioren und Junioren zeitgleich mit dem  23. Europa-Pokalturnier der Landesmeister statt.

An der Eröffnungszeremonie im Elite Hotel Ideon Lund nahmen 123 Schachspieler aus 20 Ländern teil. Für den Dresdner GSV starteten bei der Europa-Meisterschaft  Annegret Mucha, Michael Gründer und Dr. Karl-Heinz Usbeck. Es wurden 7 Runden im Schweizer System gespielt. Trotz der überaus starken Gegner erreichten die Dresdner Spieler gute Ergebnisse.

Am 10.Juni fand die 5. offene sächsische Schnellschach-Meisterschaft im Gehörlosen-Zentrum Dresden statt. Es hatten sich dazu die Vereine aus Leipzig, Berlin und Dresden gemeldet. Chemnitz sagte leider wegen Besetzungsproblemen ab.

Am 13./14.Mai 2017 fanden in Würzburg die Deutschen Blitzschach-Meisterschaften im Einzel und Mannschaft statt.

Für das Einzelturnier am 13.Mai waren 29 Teilnehmer aus 6 Vereinen  gemeldet, darunter 7 Teilnehmer des Dresdner GSV.

In 3 Vorrundengruppen wurde um die Teilnahme am Finale mit 12 Teilnehmern gekämpft. 5 Dresdner Spieler schafften es unter die ersten 4 jeder Gruppe zu kommen: M. Gründer, Dr. W. Kössler, B. Müller, St. Krause und W. Krabbe. Dr. K.-H. Usbeck verfehlte dies nur ganz knapp und spielte mit J. Papperitz im A-Finale. Dort belegte er einen guten 4. Platz.

Im Kampf um die Einzel-Meisterschaft setzten sich die beiden Hallenser Kevorkov  und Salov klar durch. Aber die Plätze 3 und 4 gingen an unseren Verein durch Michael  Gründer und Dr. Wolfgang Kössler, die damit ein schönes Ergebnis erzielten.

Für die Mannschaftsmeisterschaft am nächsten Tag hatten 7 Mannschaften gemeldet, darunter unser Verein als einziger mit einer 2. Mannschaft. Leider fehlten uns 2 unserer starken Spieler A. Mucha  und R. Hoffmann. Deshalb war auch unsere 2. Mannschaft nicht voll besetzt und erreichte trotzdem einen guten 5. Platz.

Der Kampf um den Titel spielte sich zwischen Halle und Dresden 1 ab. Das direkte Duell gewann Halle knapp mit 2,5 zu 1,5 Punkten und holte sich damit wie erwartet den 1. Platz. Dresden 1 holte sich ebenfalls klar den 2. Platz vor den überraschenden Hamburgern.

Zur Siegerehrung wurden Medaillen und Pokale übergeben. DGS-Verbandsfachwart  Holger Mende dankte den Organisatoren des GSV Würzburg für die gute Organisation der Meisterschaft.

Wolfgang Krabbe

Abteilungsleiter Schach, DGSV

 Ergebnisse Einzel

 Ergebnisse Mannschaft

dmm wuerzburg 2017 bild1

1. Platz Mannschaft GSBV Halle, v.l. Kleemann, Salov, Kevorkov, Mende

 dmm wuerzburg 2017 bild2

 2. Platz Mannschaft Dresdner GSV, v.l. Krause, Gründer, Müller, Krabbe (alle Dresdner GSV), Möllmann (Schiedsrichter) - es fehlt Dr. W. Kössler

dmm wuerzburg 2017 bild3

 3. Platz Mannschaft Hamburger GSV, v.l. Kwasny, Rahn, O. Hoyer, A. Hoyer (alle Hamburger GSV), Möllmann (Schiedsrichter)

dmm wuerzburg 2017 bild4

 Einzel-Finale, v.l. 3. Platz Gründer (Dresdner GSV), 2. Platz Salov, 1. Platz Kevorkov (beide GSBV Halle), Möllmann (Schiedsrichter)

dmm wuerzburg 2017 bild5

 A-Finale, v.l. 3. Platz O. Hoyer (Hamburger GSV), 2. Platz Jähnert (GTSV Frankfurt/Main), 1. Platz Werner (GSV Würzburg), Möllmann (Schiedsrichter)

 dmm wuerzburg 2017 bild6b

 Blick in Spielsaal

dmm wuerzburg 2017 bild7

 Büttner - Dr. Usbeck

dmm wuerzburg 2017 bild8

 Krause - Salov, hinten Dr. W. Kössler

dmm wuerzburg 2017 bild9

 Israel- Rahn, hinten B. Müller - Kevorkov

Die 27. offene Sächsische Mannschaftsmeisterschaft fand am 18.März 2017 in der August-Bebel-Kampfbahn des GSV Leipzig statt. Ausrichter war die Abt. Schach. Es hatten sich 3 Mannschaften  entsprechend der Ausschreibung gemeldet:

GSV Leipzig , GSV Chemnitz und Dresdner GSV.

Um eine spielfreie Runde für alle Mannschaften zu ersparen, wurde das Turnier im Gemischten System ausgetragen. dadurch wurde 1 komplette Runde an Spielzeit eingespart.

Dresden  siegte am Ende klar. Leider war Chemnitz  durch die Erkrankung ihres Spitzenspielers  geschwächt und  musste so den Leipzigern den 2. Platz  überlassen. Zur Siegerehrung  wurden Medaillen und Urkunden an die 3 Mannschaften vergeben.

Lfw. W. Krabbe dankte dem Vorsitzenden des GSV Leipzig , Eberhard Gaitzsch, und der Abt. Schach  mit Wolfgang Woitas an der Spitze für die einwandfreie Vorbereitung und Durchführung des Turniers.

Die nächste Sächs. Schnellschachmeisterschaft findet am 10.Juni 2017 in Dresden statt

Wolfgang Krabbe

Landesfachwart Schach, GSV Sachsen

Ergebnisse

smm leipzig 2017 bild1

1. Platz Dresdner GSV , v.l. Krause, Krabbe, Papperitz, Dr. Usbeck

smm leipzig 2017 bild2

2. Platz GSV Leipzig, v.l. Lfw. W. Krabbe, Bamberger, Duchrow, Woitas, Brewig

smm leipzig 2017 bild3

3. Platz GSV Chemnitz , v.l. Lfw. W.Krabbe, Kühn, Kujau, Gläser

smm leipzig 2017 bild4

Lfw. Wolfgang Krabbe bei Eröffnung

smm leipzig 2017 bild5

Blick in Zuschauer bei Eröffnung

smm leipzig 2017 bild6

Blick in Zuschauer bei Siegerehrung

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com