Am 08.11.2014 fanden im Gehörlosenzentrum Chemnitz die 23. offenen Sächsischen Meisterschaften im Blitzschach, Einzel und Mannschaft statt.

Landesfachwart Wolfgang Krabbe konnte zur Eröffnung alle 3 sächsischen Vereine begrüßen und auch den stellv. Vorsitzenden des GSV Chemnitz, Olaf Brandenburg.

Leider hatten der GSBV Halle und Berliner GSV nicht an diesem Wettkampf teilnehmen können.

Zuerst wurde das Mannschaftsturnier mit 3 Mannschaften mit Doppelrunde ausgetragen.

Hier konnte der Dresdner GSV einen klaren Erfolg erringen, da der GSV Leipzig nur mit 3 Spielern antreten konnte. Der 2.Platz ging knapp an den GSV Chemnitz.

Im Einzelturnier gab es einen spannenden Kampf um die vorderen Plätze. M. Gläser vom GSV Chemnitz lag lange Zeit in der Spitzengruppe, verlor aber am Ende unnötig einige Partien. So konnte der Dresdner Stefan Krause verdient den 1. Platz erkämpfen. Auch die Plätze 2 und 3 gingen an die Dresdner W. Krabbe und Dr. K.-H. Usbeck. M. Gläser belegte am Ende den undankbaren 4. Platz.

Zur Siegerehrung übergab Landesfachwart . W. Krabbe den Plätzen 1- 3 im Einzel- und Mannschaftsturnier die Medaillen . Der GSV Chemnitz hat für die Sieger im Einzel und der Mannschaft Ehrenpreise in Form von Bildbänden der Stadt Chemnitz gestiftet , die großen Beifall fanden.

Wolfgang Krabbe

Abt.-Leiter Schach DGSV

bild1 23 saechs Blitz M Chemnitz

Mannschaftsturnier Platz 1 Dresdner GSV: von links Brewig (Leipzig), Papperitz, Krause, Dr. Usbeck, Krabbe, Zickert (alle Dresden)

bild2 23 saechs Blitz M Chemnitz

Einzelturnier Platz 1 – 7: von links Krause, Krabbe, Dr. Usbeck (alle Dresden), Gläser (Chemnitz), Brewig (Leipzig), Thiele (Chemnitz), Papperitz (Dresden)

Ergebnisse

Paarungsliste

Bilder

 

Am 24. Mai 2014 fand im Dresdner Gehörlosenzentrum die 2. offene Sächsische Schnellschachmeisterschaft statt. Leider sagten die Vereine aus Leipzig, Chemnitz und auch Halle aus unterschiedlichen Gründen ab. So traten nur die Schachfreunde aus Berlin und Dresden zu diesem interessanten Turnier an.

Das Mannschafts-Turnier im Hin- und Rückkampf gewann der Berliner GSV gegen den Dresdener GSV klar mit 5,5 : 2,5 Punkten. Die Bedenkzeit beim Mannschaftsturnier war 20 Min. pro Spieler.

Beim Einzelturnier waren es 15 Min./Spieler. Es wurden 5 Runden Schweizer System mit 10 Teilnehmern gespielt. Auch hier gewann ein Berliner. Ingo Israel holte mit 4,5 Punkten den 1. Platz. Die Plätze 2-4 gingen aber an die Dresdener W. Krabbe, St. Krause und Dr. K.-H. Usbeck.

Es war ein interessantes Turnier. Für die Plätze 1-3 gab es bei der Siegerehrung Medaillen, Urkunden und 3 Ehrenpreise. Auf die Vergabe von Pokalen wurde verzichtet.

Landesfachwart W. Krabbe dankte den Berlinern für die Teilnahme sowie dem Personal des Gehörlosenzentrums Dresden für Betreuung und Verpflegung.

W. Krabbe

Abt. Leiter Schach , Dresdner GSV

 

27.05.2014 versch. Bilder 026

Die Teilnehmer auf den Plätzen 1-6 von links: 6. Papperitz (DD), 5. Heidenreich,J. (Berlin), 4. Dr. Usbeck (DD), 3. Krause (DD), 1. Israel (Berlin), 2. Krabbe (DD)

Ergebnisse

Bilder

 

In Leipzig fanden am 10./11. Mai 2014 die Deutschen Blitzschach-Meisterschaften im Einzel und für Mannschaften statt. Im Einzel waren 24 Teilnehmer am Start, darunter 7 Dresdner. In den 3 Vorrundengruppen erreichten 6 Dresdner das Finale der besten 12. Dabei schied unser 7. Teilnehmer nur denkbar knapp, trotz Punktgleichheit, aus.

Deutscher Meister wurde erwartungsgemäß S. Salow, GSBV Halle, der früher für den GSV Hamburg startete. Die Silber- und Bronzemedaillen holten sich Dr. Wolfgang Kössler und Annegret Mucha vom Dresdner GSV.

Beim Mannschaftsturnier nahmen 7 Mannschaften teil. Es wurde in Doppelrunde gespielt. Die Dresdner 1. Mannschaft gewann dabei mit großem Vorsprung die Goldmedaille. Für Dresden 1 spielten Burkhard Müller, Dr. Wolfgang Kössler, Annegret Mucha und Rainer Hoffmann. Ganz überraschend belegte danach die 2. Mannschaft vom Dresdner GSV den Silberrang . Hier spielten Jürgen Papperitz, Dr. Karl-Heinz Usbeck, Wolfgang Krabbe und Stefan Krause. Auf Platz 3 folgte GSBV Halle, 4. Platz GSV Berlin, 5. Platz GSV Leipzig.

Wolfgang Krabbe

Abt.-Leiter Schach, Dresdner GSV

 

DM Leipzig 11052014 bild1

Die Dresdner Meistermannschaft mit Rainer Hoffmann, Burkhard Müller, Annegret Mucha und Dr. Wolfgang Kössler

 

DM Leipzig 11052014 bild2

Überraschend auf dem 2. Platz Dresden 2 mit Dr. K.-H. Usbeck, St. Krause, W. Krabbe, J. Papperitz

 

DM Leipzig 11052014 bild3

Siegerehrung Einzel: 2. Platz Dr. Wolfgang Kössler (DGSV), 1. Platz Sergej Salow (GSBV Halle), 3. Platz Annegret Mucha (DGSV)

 

Kurzbericht

Ergebnisse

Kurzbericht

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com