An einen Mittwoch, bei herrlichen Wetter, fuhren die Damen, Herren und Senioren mit verschiedenen Verkehrsmitteln nach Braunschweig. Nach einer knapp 2,5 stündigen Fahrt erreichten wir wohlbehalten die Löwenstadt in Niedersachsen. Im schönen, sauberen Arcadia Hotel wird bis Sonntag unser Nachtlager sein. Nach dem wir unser Zimmer bekommen hatten, ging's erstmal in die Stadt, um die Beine zu vertreten. Nun geht's wieder zurück im Hotel, wo wir bald ins Bett fielen. Morgen geht ja mit Meisterschaft im Einzelwettbewerb los. Da wollen wir gut ausgeruht an den Start gehen. Am frühen Morgen stärkten wir uns erstmal mit reichhaltigen Frühstück. Dann wird es ernst. Die Damen und Senioren fuhren zum Bowling Center Stöckheim, die Herren nach City-Bowlingcenter an der Wallstraße. Dort angekommen, erstmal ein großes Hallo unter den Bekannten. Nachdem DGSV-Verbandsfachwart Rainer Kühn uns mit seiner Eröffnungsrede begrüßte, erklärte Landesfachwart Thomas Ritter die Regeln. Die Kugeln wurden freigegeben. Nun kribbelt uns allen, gilt die ganze Konzentration auf die Kugeln und Pins. Es wurden spannende Wettkämpfe geliefert. Jeder gab alles, aber nicht immer sollte es klappen. Am Ende des Tages nun die Erkenntnisse. Während es bei einigen von uns gut lief, waren die anderen nicht so gut ins Spiel gekommen. Naja, das ist der Reiz des Sports. Am Abend das gleiche Ablauf. Am Freitag steht nun das Doppel auf dem Programm. Wir hatten gut geschlafen und nach dem ausgiebigen Frühstück geht es weiter mit den Wettkämpfen. Für unseren Doppel bei Damen spielten Marika Richter mit Diana Kraus, Corina Koschmidder mit Nadine Rudelt und Sabine Klotz mit Denise Glöde zusammen. Bei den Senioren Wolfgang Kreschky mit Reinhard Franz und Jürgen Dietze mit Dieter Ermel. Bei den Männern Benjamin Klotz mit Oliver Protze sowie Torsten Böhm mit Sebastian Klotz. Patrick Heidrich ist als Motivator dabei. Kugel um Kugel rollte unaufhörlich, mehrere oder wenige Pins fielen, gegenseitig aufbauen und motivieren. Am Ende war es wie immer, musste man den besseren beugen. Am Abend gingen wir aus und hatten schönes Essen im Vapiano. Es war lecker. Am Sonnabend geht um das letzte Meisterschaft, jetzt in der Disziplin Mannschaft. Die Team hatte für die Mannschaft nach Leistung folgende Spieler/innen nominiert:
Bei Damen sind Corina Koschmidder, Diana Kraus und Nadine Rudelt im Team. Denise Glöde wurde Ersatzspielerin. Sabine Klotz und Marika Richter als Zuschauerinnen und Motivator. Bei den Senioren vertreten mit Reinhard Franz, Dieter Ermel und Wolfgang Kreschky, und bei den Herren alle fünf, also die Brüder Sebastian und Benjamin Klotz, Oliver Protze, Patrick Heidrich sowie Torsten Böhm die Dresdner Farben. Jürgen Dietze fungierte diesmal als gute Seele für die Senioren im Einsatz. Zumindest bei den Herren gab eine Überraschung. Später genaues. Geschafft, nun verstauen wir unsere Bowling Klamotten und Kugeln in unsere Taschen und machten uns schön. Schließlich stand am Abend eine Abschlussveranstaltung an. Überraschend erhielten die Herrenmannschaft um 3. Platz bekommen.

Bericht (DGS): externe Link

Ergebnisse: Einzel | Doppel | Team | All Events

Unsere Dresdner GSV Mannschaften

IMG 4769

IMG 4761

3Siegerehrungen bei Herren Mannschaften (1. Platz - Stuttgart, 2. Platz - Berlin, 3. Platz - Dresden)