DSC0357a
is_single

Beide Goldberg-Brüder belegten gute Platzierungen

Wir reisten als 9-köpfiges National-Team (Livia Tamm, Alina Mühlenjost, Lara Mandel, Sinah Schwemmer, Linda Neumann, Steven Stürenburg, Michael Würges, beide Goldbergs) mit dem Flugzeug von Frankfurt nach Moskau, dann mit dem Aeroexpress und der Metro bis zur schönen und mit reichlich goldverzierten Kronleuchtern geschmückten Station. Von dort fuhr der Nachtzug für mindestens 9 Stunden nach Saransk. Insgesamt dauerte die Reise fast einen Tag! Zwei Tage vor dem Wettkampfbeginn bereiten wir uns zur Akklimatisierung vor. Zur Eröffnungsfeier begrüßten die Organisatoren, Teilnehmer auch Offizielle aus 13 Ländern in der modernen Schwimmhalle von Saransk. Nun war der Wettkampf eröffnet.

 DSC0357a

 

 Robin Goldberg schwamm 50 F, 50 + 100 S und alle Rückendisziplinen in den Vorläufen und erreichte immer das Finale, wo er gegen die starke und meistens jüngere Konkurrenz kämpfen musste. Er erzielte 3 persönliche Bestzeiten und war mit seinen Ergebnissen sehr zufrieden.

1406 EDSC Saransk RG02a1406 EDSC Saransk PG01a

Phil Goldberg hatte auf seiner Lieblingsdisziplin Rücken gegen die härter gewordene Konkurrenz zu kämpfen und war mit sich wegen mäßiger Leistung nicht ganz zufrieden. Er versuchte über 200 Schmetterling um eine Medaille zu schwimmen und musste sich nach sehr spannenden und knappen Rennen mit dem vierten Platz trotz Saisonbestleistung begnügen. Unsere Männerstaffel erreichte in Freistil und Lagen nur den vierten Platz mit guten Zeiten, obwohl jeder Schwimmer kurz davor in Einzelstrecken geschwommen ist und daher kaum Zeit zur Regeneration hatte.

 

Der Wettkampf bot eine gute Stimmung und Spannung. Unser Team lieferte gute Leistungen und fast jeder Schwimmer hatte das Einzel-Finale erreicht. Unsere Schwimmkollegin Linda Neumann aus Berlin holte 3 Medaillen aller Farben. An einem Ruhetag führte uns ein Ausflug zu den mordwinischen Dorfspielen. Dort benutzten alle Teilnehmer und Offiziellen diverse Holzwerkzeuge auf verschiedenen Spielfeldern. Wir hatten großen Spaß und Vergnügen. Die Sieger bekamen Urkunden und mordwinische Sachpreise. Die Stadt Saransk ist ruhig gelegen, ordentlich und sauber. Im Zentrum der Stadt waren wir von den imposanten verschiedenen Gebäuden und Shopping-Centern begeistert. Dann fuhren wir zurück wie umgekehrte Anreise. Am letzten Tag unserer Abreise ging es wieder mit Zug und Flug heimwärts nach Deutschland.

Ergebnisse

Vorlauf

Finale

Robin Goldberg

50S         27,25    5.

   27,11     7.

100S       59,71    5.

1:00,31     6.

50R         29,81    7. 

   29,41     6. (PB = persönl. Bestzeit)

100R     1:03,48   6. (PB)

1:03,88     6.

200R    2:22,53    7.

2:21,60     5. (PB)

50F         25,82  11.

                                  

Phil Goldberg

50S        27,97    7.

  27,86     8.

100S    1:01,64   7.

Abm.

200S    2:19,41   4.

2:13,63    4.

50R        29,65   6.

   29,62    7.

100R    1:04,86   7.

1:03,11     5.

200R    2:24,39   8.

Abm.

Staffel

4x100F

3:50,50     4.

4x200F

8:43,13     4.

4x100L

4:14,22     4.

weitere Bilder:

 DSC0288a 1406 EDSC Saransk SH01a  DSC0438a  DSC0511a